Rallye Dakar: Paukenschlag für KTM

Toby Price performs in Erfoud, Morocco on November 29, 2015

Gestern an dem Tag der 5. Etappe kam endlich die Stunde von KTM. Nachdem die ersten Etappen von Honda und deren Fahrern Paulo Goncalves und Kevin Benavides dominiert wurden, schlug am Tag der 5. Etappe die Stunde KTM’s.

Toby Price sicherte sich den 1. Platz mit einer Zeit von 4:03:33 Stunden. Auf Rang Zwei landete Antoine Meo welcher 2:21 Minuten langsamer als Price war. Auch auf Platz drei lag ein weiterer KTM-Fahrer Stefan Svitko lag mit nur 2:33 knapp hinter Meo. Auf Platz Vier landete der österreicher Matthias Walkner und war bester deutschsprachiger Fahrer. Auf Platz 4 landete dann endlich die erste Honda mit Joan Barreda welcher 5:57 Minuten zurücklag. Der Gesamtführer Paulo Goncalves bekam also mächtig eingeheizt auch weil er nur auf Platz 12 mit 8 Minuten und 56 Sekunden zurücklag. Aufgrund dieses Patzer verlor Honda beinah die Gesamtführung.

KTM hat am Tag der 5.Etappe den roten endlich ordentlich eingeheizt und nun wird es doch noch sehr spannend, wenn KTM diesen Aufschwung mitnimmt.

CYId9rVWAAEKhuA

 

Gesamt-Classement nach 5 Etappen:

  • 01. Paulo Goncalves (Honda) – 14:30:07 Stunden
  • 02. Stefan Svitko (KTM) +1:45 Minuten
  • 03. Toby Price (KTM) +1:47
  • 04. Joan Barreda (Honda) +2:27
  • 05. Matthias Walkner (KTM) +2:57
  • 06. Kevin Benavides (Honda) +6:46
  • 07. Antoine Meo (KTM) +6:49
  • 08. Ruben Faria (Husqvarna) +8:13
  • 09. Pablo Quintanilla (Husqvarna) +8:30
  • 10. Alain Duclos (Sherco TVS) +13:39

Schreibe einen Kommentar