Unfall Loveparade 2010

Startseite Board Internes News / Blog Unfall Loveparade 2010

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 25)
  • Autor
    Beiträge
  • #2761
    LH-RulesLH-Rules
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,
    gerade in den Nachrichten gesehen.

    Loveparade 2010: Mindestens 10 Tote bei Unfall auf der Loveparade durch Massenpanik in Tunnel

    Wer war da und bei euch alles Ok?

    Echt schlimm sowas….und hoffe das keinem was passiert ist….

    Quelle: http://www.topnews.de

    Loveparade 2010: Mindestens 10 Tote bei Unfall auf der Loveparade durch Massenpanik in Tunnel
    Loveparade 2010: Mindestens 10 Tote bei Unfall auf der Loveparade durch Massenpanik in Tunnel © Clemens Bilan/ ddp

    Am Nachmittag ereignete sich auf der Loveparade 2010 ein schrecklicher Unfall. Bei einer Massenpanik in einem Tunnel der zum Eingang führt kamen mindestens 10 Menschen ums Leben.

    Wodurch die Massenpanik auf der Loveparade 2010 ausgelöst wurde ist bisher noch unklar, ebenso ob es noch weitere Tote gegeben hat. Wie die Polizei angab sollen noch weitere Menschen zum Teil schwer verletzt worden sein, eine Anzahl Verletzter ist nicht bekannt.

    In der Massenpanik rannten viele Menschen auf die umliegenden Gleise, so dass der gesamte Zugverkehr um das Gelände herum gesperrt werden musste. Ab 18.00 Uhr fuhren keine Züge mehr.

    Einen Abbruch der Loveparade 2010 soll es trotz des Unfalls vorerst nicht geben, die Veranstalter befürchten das es sonst erneut zu Massenpanik kommen könne. Währenddessen wird versucht die Menschen zur Ruhe zu bewegen und diese kontrolliert auseinander zu bringen.

    Die Polizei hat mittlerweile eine Telefonnummer geschaltet, hier können sich Angehörige von Opfern informieren: Die Nummer der Hotline zur Loveparade 2010 lautet: 0203/ 94000.

    Read more about Loveparade 2010: Mindestens 10 Tote bei Unfall auf der Loveparade durch Massenpanik in Tunnel : Topnews.de by http://www.topnews.de

    #105732
    LeneLene
    Teilnehmer

    Hallo…

    Sascha ist dort im Einsatz und er hat Markus und Bianca dort getroffen. Wir hoffen, dass es ihnen gut geht, hat irgendjemand eine Nummer von den beiden?

    Lene

    #105733
    Anonym

    Puh…echt heftig!

    Ich habe eben mit Markus gesprochen, den beiden geht es gut, sie haben Sascha wohl noch kurz vorher getroffen.

    Aber passiert ist denen nichts – ich hoffe alle anderen die von uns dort waren sind auch ok. :icon_confused

    #105734
    LeneLene
    Teilnehmer

    Sehr gut!!

    Zugefügt nach 3 Minute(n):

    Ich hatte auch überlegt hinzufahren. Ja hoffen wir, dass es allen Bekannten und Freunden gut geht. Heftige Bilder auf n-tv.

    #105738
    AnonymAnonym
    Teilnehmer

    Mein Beileid den Hinterbliebenen und beste Genesung allen Verletzten.

    Eine sehr traurige Sache.

    Wie kann man nur 1,4 Millionen Menschen über/durch einen kleinen Tunnel führen???

    Hoffe dafür nimmt einer den Hut aus dem Planungsstab. Eine echte Pfuscharbeit der Planer.

    Hoffentlich ist niemand aus dem Forum betroffen oder Bekannte/Verwandte.

    Habe sofort meine Kinder angetextet, alles OK

    #105743
    WulfmanWulfman
    Teilnehmer

    Das problem war die sind durch ne absperrung gelaufen da wo die waren das war gernicht freigegeben der öffentlichkeit laut der letzten meldung die ich so mitbekommen habe

    #105744
    Moikmoik
    Teilnehmer
    El-Ninjo wrote:
    Wie kann man nur 1,4 Millionen Menschen über/durch einen kleinen Tunnel führen??? Eine echte Pfuscharbeit der Planer.

    Waren auch meine Gedanken.
    Vor allem wenn es vorab Berichte gab, bei denen chaotische Zustände befürchtet wurden, weil das GHelände nur für 400.000 bis 500.000 zugelassen war.
    Vor Ort waren wohl 1,4 Mio. nach eigenen stolzen Aussagen der Stadt.
    Natürlich kennen wir/ich nicht wirklich die Hintergründe, aber nach den jetzt bekannten Infos hätte das nicht sein dürfen!

    cya da Moik

    #105745
    Baron 63Baron 63
    Teilnehmer

    Tochter geht es gut.Schwägerin seit Stunden nicht zu Erreichen.Hoffen das Alles gut wird

    #105746
    Moikmoik
    Teilnehmer
    #105749
    9erWolfi9erWolfi
    Teilnehmer

    Es war irgendwo fast schon vorauszusehen daß dieses Mal was passieren wird und daß die Veranstaltung hier ein Reinfall wird.
    Ich fahre beruflich fast jeden Tag auf der 59 da vorbei und konnte sehen wie die den Platz langsam zurecht gemacht haben.Wenn man bei dem Trümmerfeld überhaupt von Platz sprechen kann.
    Das ist nen Witz daß so ein Event da stattfinden darf und eine sinnlos lange Frühstückstafel vor einer Woche aber auf der A40.Da hätte die Loveparade hingehört!
    Hier gehören die Verantworlichen des Event auf den Scheiterhaufen.

    #105751
    FirefoxFirefox
    Teilnehmer
    moik wrote:
    El-Ninjo wrote:
    Wie kann man nur 1,4 Millionen Menschen über/durch einen kleinen Tunnel führen??? Eine echte Pfuscharbeit der Planer.

    Waren auch meine Gedanken.
    Vor allem wenn es vorab Berichte gab, bei denen chaotische Zustände befürchtet wurden, weil das GHelände nur für 400.000 bis 500.000 zugelassen war.
    Vor Ort waren wohl 1,4 Mio. nach eigenen stolzen Aussagen der Stadt.
    Natürlich kennen wir/ich nicht wirklich die Hintergründe, aber nach den jetzt bekannten Infos hätte das nicht sein dürfen!

    cya da Moik

    Der Tunnel ist kein Tünnelchen sondern mal knapp 24m breit und es waren nicht 1,4 MIo Menschen zum Zeitpunkt des Unglücks im Tunnel oder am Tunnel.

    Das Gelände umfasst 35ha ( Gesamtfläche des ehm. Güterbahnhofs ) Wieviel davon freigegeben war zur Benutzung denke ich 2/3. sollte aber immer noch knapp ausreichen.

    Zuwenig für 1,4 Mio. Menschen ? glaube ich nicht. ! sind ab 10h nicht alle zeitgleich da und es verlassen ja auch einige wieder das Gelände.

    Das Problem war der Tunnel RICHTIG sehe ich auch so ( klar wo das Unglück passiert ist immer die Schuld zu suchen ), die Sicherheitskontrollen und keinen geregelten Zugang zum und in den Tunnel rein. Menschenstau im Tunnel ( vor den Sicherheitskontrollen ) und vorne kamen nicht genug Leute schnell genug aufs Gelände und hinten drückten Sie weiter.

    Deswegen haben einige Leute die Bauzäune in den Zwischenräumen die zu Hängen raufführten und zu den Gleisen gestürmt und niedergerissen.

    Nachher sind alle leider immer schlauer und den schlimmsten Fall kann man nur annhähernd planen aber nie verhindern. Leider ! Man sollte das keinem Planer oder irgendjemanden in die Schuhe schieben.

    Mein Beileid den Angehörigen.

    #105752
    Moikmoik
    Teilnehmer
    Quote:
    Natürlich kennen wir/ich nicht wirklich die Hintergründe, aber nach den jetzt bekannten Infos hätte das nicht sein dürfen!

    Erzähl deine Überzeugung mit der Unschuld der Planer mal den Eltern der Toten.
    Die 1,4 Mio. kurz vor dem Unfall war stolze Eigenaussage der Stadt Duisburg.

    Hier mal ein Zitat von nem Bekannten der dabei war.

    Quote:
    Puhh! Überlebt. Ich war um 17 uhr im Tunnel. Was da ab ging kann man sich garned vorstellen. Sowas Schwachsinniges nur einen ein und ausgang zumachen. Ich war nur ca eine Stunde da, wollte zurück weils so voll war. Konnte kaum glauben das es keinen anderen weg gab, nur durch diesen Tunnel. Gottseidank sind wir noch gut durch gekommen. Das Chaos ging am HBF weiter. Alles gesperrt kein wegkommen. Glücklicherweise haben wir ein Taxi gefunden, ab nach oberhausen und dann nach hause. Das war das erste und letzte mal das Ich mir sowas antun werde.

    Auch dem kannst mal erzählen das die Veranstalter mit einem Zu und Abgang alles richtig gemacht haben. :icon_skeptisch

    #105754
    AnonymAnonym
    Teilnehmer
    Firefox wrote:
    moik wrote:
    El-Ninjo wrote:
    Wie kann man nur 1,4 Millionen Menschen über/durch einen kleinen Tunnel führen??? Eine echte Pfuscharbeit der Planer.

    Waren auch meine Gedanken.
    Vor allem wenn es vorab Berichte gab, bei denen chaotische Zustände befürchtet wurden, weil das GHelände nur für 400.000 bis 500.000 zugelassen war.
    Vor Ort waren wohl 1,4 Mio. nach eigenen stolzen Aussagen der Stadt.
    Natürlich kennen wir/ich nicht wirklich die Hintergründe, aber nach den jetzt bekannten Infos hätte das nicht sein dürfen!

    cya da Moik

    Der Tunnel ist kein Tünnelchen sondern mal knapp 24m breit und es waren nicht 1,4 MIo Menschen zum Zeitpunkt des Unglücks im Tunnel oder am Tunnel.

    Das Gelände umfasst 35ha ( Gesamtfläche des ehm. Güterbahnhofs ) Wieviel davon freigegeben war zur Benutzung denke ich 2/3. sollte aber immer noch knapp ausreichen.

    Zuwenig für 1,4 Mio. Menschen ? glaube ich nicht. ! sind ab 10h nicht alle zeitgleich da und es verlassen ja auch einige wieder das Gelände.

    Das Problem war der Tunnel RICHTIG sehe ich auch so ( klar wo das Unglück passiert ist immer die Schuld zu suchen ), die Sicherheitskontrollen und keinen geregelten Zugang zum und in den Tunnel rein. Menschenstau im Tunnel ( vor den Sicherheitskontrollen ) und vorne kamen nicht genug Leute schnell genug aufs Gelände und hinten drückten Sie weiter.

    Deswegen haben einige Leute die Bauzäune in den Zwischenräumen die zu Hängen raufführten und zu den Gleisen gestürmt und niedergerissen.

    Nachher sind alle leider immer schlauer und den schlimmsten Fall kann man nur annhähernd planen aber nie verhindern. Leider ! Man sollte das keinem Planer oder irgendjemanden in die Schuhe schieben.

    Mein Beileid den Angehörigen.

    Ich habe die Loveparade im TV, bzw. im WDR geschaut.

    Es war-und das ist unbestreitbar- nur ein Nadelöhr. Das war der Tunnel. Um ca. 17 Uhr wurde stolz berichtet, dass ca. 1,4 Millionen Raver anwesend sind und noch immer Neue versuchen den Platz zu betreten durch den EINZIGEN Zugang, nämlich den Tunnel. Zeitgleich zu den Aussagen der Raver, wurde im TV gesagt, dass mittlerweile der Bahnhof gesperrt ist und ankommende Züge umgeleitet wurden. Also man war sich schon bewusst was da auf DUISBURG zukommt, wenn auch zu spät und für die Verantwortlichen zu überfordert. Im Hintergrund hörte man auch schon TATÜTATA(weiß ich, weil ich meine Frau fragte, ob es im TV ist, oder bei uns).
    Auch Zeugenaussagen, wo gesagt wurde, das die Polizei was gegen den Ansturm machen soll, und es ignoriert wurde.

    Also wer hier behauptet, das die Planer ohne Schuld sind, hat was nicht richtig mitbekommen.
    Dann der Platz…., der ist ja mehr eine alte Schrottfläche!!! Auch Schuld der Planer, ist ja mehr wie ASI. Aber die A59 gesperrt, warum wurde das Event nicht auf der A59 ausgeführt??? War sowieso gesperrt!! Bei so einer Menschenansammlung, bzw. Veranstaltung muß man die Menschen in Bewegung halten, das Großflächig.
    Aber alle Fluchtwege, in meinen Augen war keiner da, war alles nur über den Tunnel zu erreichen. Lachhaft, einfach Lachhaft so eine Planung. Für Ein- und Ausgang ein kleinen Tunnel.
    Dann die Aussage eines Politikers im TV, der behauptet, es seien alle nur gestorben und verletzt worden, weil diejenigen verbotenerweise die verbotenen Treppen/Leitern benutzt haben und durch Sturz dann eben verletzt und gestorben sind. Natürlich meinte er dann auch, das der Alkohol und die Drogen den Rest machten.
    Der soll mal als erstes den Hut nehmen.

    Also da hat die Stadt Duisburg als Veranstalter und Planer mal richtig den Bock abgeschossen. Dafür sollte jemand die Verantwortung übernehmen und abdanken.

    Meine Meinung.

    #105755
    KatziKatzi
    Teilnehmer

    ich hoffe das alle wieder heil zurück sind und dies nicht miterleben mussten.

    All dennen die sehr nahe dabei waren oder gar betroffen sind mein Mitgefühl.

    #105761
    Peterpeter
    Teilnehmer

    gott sei dank geht es allen von uns soweit gut ist wirklich schockierend was da passiert ist

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 25)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.