Testbericht – Bridgestone S20

Startseite Board Technik und Tuning Reifen Testbericht – Bridgestone S20

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #3377
    LH-RulesLH-Rules
    Teilnehmer

    Bridgestone S20

    Zusätzlich zum BT-016 Pro. Neuer Hypersport Reifen von Bridgestone. Erster Quicktest.

    honda_cbr_1000_rr_nastynils_1.jpg

    idgestone verstärkt seine Motorradreifenpalette mit der Vorstellung des neuen Battlax S20. Der Reifen wurde speziell für Supersport-Motorräder mit einem Hubraum von 600 bis 1300 ccm entwickelt. Der S20 (das “S” steht für Sport) komplettiert die Hyper Sport Linie, zu der auch der BT 016 Pro sowie der BT 016 gehören. Erster Test in Portimao.

    Bridgestone stellt den neuen Battlax S20 vor

    hypersport_s20_front2.jpghypersport_s20_front.jpg

    Eigentlich waren wir in Portimao um die neue Fireblade zu testen, doch die neuen S20 Pneus von Bridgestone hinterließen einen solch tollen Eindruck, dass ich ihnen ein paar Zeilen widmen möchte.

    Die Streckenbedingungen waren schwierig, aber eigentlich optimal für einen Reifentest. Nasse Flecken in unterschiedlichen Intensitäten wechselten mit trockenen Asphaltstücken ab. Außerdem stieg die Temperatur im Laufe des Tages an und der Reifen musste dann auch mit höheren Temperaturen zurecht kommen. Der erste Eindruck:

    Präzision! Das ist wohl das größte Feature von dem neuen Pneu. Normalerweise fühlen sich Straßenpneus auf der Rennstrecke immer ein wenig schwammig an und die Linie wird nicht exakt erwischt. Die trockene Linie war hier jedoch manchmal nur 30 cm breit und mit dem neuen S 20 erwischten wir diesen Strich super easy.

    Größere Kontaktfläche

    Verglichen mit dem BT 016 Pro, bietet der S20 verbesserte Handlingeigenschaften auf trockener sowie auf nasser Strasse. Die gute Laufleistung wurde beibehalten. Mit der bewährten Mono Spiral Belt (MSB) Konstruktion, bestehend aus dem High Tensile Super Penetrated Cord (HTSPC), erhält der S20 einen optimierten Aufbau, um eine größere Kontaktfläche in allen Fahrsituationen zu gewährleisten. Bei kleineren Schräglagen liefert die vergrößerte Auflagefläche ein besseres Kontaktgefühl, bei größeren Schräglagen bietet sie dem Fahrer mehr Stabilität.

    Neues Profil

    Das S20 Profil verbessert laut Bridgestone die Agilität des Reifens schon beim ersten Lenkimpuls. Am Vorderrad bietet das Profil darüber hinaus ein verbessertes Kontaktgefühl bei maximaler Schräglage. Am Hinterrad verbessern die größeren Rillen den Grip auf nasser Strasse.

    “Die große Kontaktfläche und das Grip-Level des S20 verdankt er seinen MotoGP-Genen. Vor allem sportliche Motorradfahrer können sich deswegen auf den S20 verlassen” sagt Dominique Plom, Assistant Manager, Field Engineer, Bridgestone Europe.

    Sicheres Fahrgefühl ab dem ersten Meter

    Neue Gummimischungen mit “Silica Rich” und Bridgestones NanoPro-TechTM Polymere bieten darüber hinaus eine bessere Haftung bei Nässe und niedrigen Temperaturen. Ein sicheres Fahrgefühl ab dem ersten Meter und gleichbleibende Fahreigenschaften während der gesamten Lebensdauer des Reifens sind laut Bridgestone ebenso gewährleistet.

    An Vorder- und Hinterrad wurden zwei verschiedene Gummimischungen mit einer optimierten Segmentierung verbaut. Verbesserte Haftung und eine hohe Laufleistung sind das Resultat dieser Technologie, die Bridgestone bereits seit 1987 im Bau von Motorradreifen verwendet. In der Praxis konnten wir in Portimao das zuverlässige Griplevel bestätigen. In der Früh hatte es 8 Grad und die Strecke war nass, zu Mittag waren es dann fast 20 Grad und die Strecke war trocken. Die Turns dauerten jeweils 20 Minuten und die Reifen boten immer ein sicheres Gefühl.

    Der Bridgestone Gasgriff-Henker Tim Röthig verspricht außerdem: “Das hohe Grip-Niveau wurde übrigens erreicht, ohne bei der Laufleistung Abstriche zu machen.”

    Der neue Battlax S20 ist in Europa ab Januar 2012 in vier Vorderrad- und sieben Hinterradgrößen verfügbar.

    Quelle: http://www.1000ps.at

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.