Street Triple Cup – Reloaded 2010

Startseite Board Motorrad-Rennsport und mehr Championships Street Triple Cup – Reloaded 2010

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #2299
    LH-RulesLH-Rules
    Teilnehmer

    db_0888-0628RU3-011_8881.jpg

    Street Triple Cup – Reloaded 2010

    Aller guten Dinge sind bekanntlich drei(zylindrig). Hilft also nix, in der Triumph Agenda 2010 steht der T-Cup zum mittlerweile dritten Mal. In Dahlem offiziell angekündigt, hatte ich vor ein paar Tagen eine Vision, die ich euch eigentlich vorenthalten müsste, aber wir sind ja unter uns.

    Fangen wir mal langsam an: In meiner Vision kann sich jeder Besitzer einer Street Triple einschreiben, Nenngebühren für 5 Events mit jeweils zwei Rennen sind 1799 Euro. 100 Euro mehr, wenn man eine neue X-Lite Mütze dazu haben möchte. Soweit so bekannt aus dem letzten Jahr. Aber jetzt kommts:

    Kauft man eine fabrikneue Streettriple R zum Listenpreis und deutet an, den Cup fahren zu wollen, sind automatisch alle Nenngebühren und die Cup-Plastikteile enthalten. Klingt erstmal unspektakulär. Interessanter wirds, wenn man den 2009er Listenpreis raussucht: 8640 Euro + 250 Euro NK = 8890 Euro. Wir merken uns das erstmal.

    Alle anderen Teile wie Fußrastenanlage, Auspufftüten, Fahrwerksumbauten, Öhlins und Lederklamotten können auf Wunsch zu besonderen Cup-Preisen dazu erworben werden. Für zwingend notwendig halte ich nur folgende Dinge: Leichte Auspufftüten (die originalen sind bleischwer), Gabelumbau mit anderen Federn und ein Satz Fußrasten. Kalkuliert man 600 für die Tüten, 300 für Rasten und 200 für Gabelumbau, bin ich bei 1100 Euro. Ein paar vernünftige Lederklamotten sollte jeder haben, sonstige spezielle, einmalige Cupkosten fallen mir spontan nicht ein.

    Also nehmen wir die gemerkten 8890 Euro und addieren 1100 Euro dazu. Ich denk da jetzt schon einige Tage drüber nach, finde aber keinen Fehler in meiner Berechnung, es kommen 9990 Euro heraus. Dafür bekommt man eine fabrikneue “R” in Cup-Edition mit sämtlichen Nenngebühren und kann ein ganzes Jahr angasen. Ich finde das beeindruckend. Es gibt eigentlich nur noch die Unbekannte des Listenpreises. Ob der 2010 arg von meinem ergoogleten 2009er Preis abweicht, weiß ich nicht. Aber das können gern andere hier kundtun, die es wissen sollten Wink

    Also alles schön? Nein, nicht ganz. Diese Listenpreisaktion ist in meiner Vision auf 20 Stück begrenzt, nimmt man es ganz genau, sogar nur auf 19 Stück. Eins ist nämlich bald weg. Rolling Eyes Wink Laughing

    Und nun schauen sie bitte in das rote Licht, diesen Beitrag gibt es eigentlich gar nicht…

    Gute Nacht
    45

    Quelle: Link

    #94909
    LH-RulesLH-Rules
    Teilnehmer

    T-CUP 2010

    Das Cup-Paket 2010

    -5×2 Läufe in Deutschland. (mit C-Lizenz)
    -Strecken: Oschersleben, Schleiz, Hockenheim, Nürburgring oder Dahlemer Binz.
    -Zusätzlich wird der T-Cup zu den Tridays in Neukirchen eingeladen sein.

    Die Paketen:

    LIMITIERT AUF 20 PAKETE:
    Eine neue 2010er Triumph Street Triple R inklusive Nenngeld für 5×2 Läufe (alle in Deutschland) zum Preis von 9990 Euro inkl. MwSt.
    Darin enthalten ist des notwendigen Racing-Kits:

    *Flyscreen, Bugspoiler und Heckabdeckung aus dem Triumph-Zubehörprogramm
    *LSL-Motorradtechnik: Fußrastenanlage, Lenker und Hebel.
    *X-Lite-Helm 701R
    *Slip-on-Schalldämpfer (Partner steht noch nicht fest)

    Lederkombi, Stiefel und Handschuhe sind freigestellt.

    Sowohl Kombi, wie auch Motorrad und ggf. der Helm müssen entsprechend unserer Vorgabe vollständig mit Cup-Branding (also Sponsoren-Logos) versehen sein.

    Die weiteren Pakete:

    Paket 1: Teilnehmer, die schon eine Cup-Triumph Street Triple besitzen, bezahlen brutto 1899 EUR Nenngeld inkl. X-Lite-Helm (X-701)
    Paket 2: Teilnehmer, die schon eine Cup-Triumph Street Triple und einen X-Lite-Helm besitzen, bezahlen brutto nur 1.799 EUR Nenngeld.
    Paket 3: Teilnehmer, die schon eine Standard Triumph Street Triple besitzen, bezahlen brutto 2999 Euro Nenngeld inkl. des offiziellen Racing-Kit + X-Lite-Helm.

    WIR NOTIEREN AB JETZT INTERESSENTEN FÜR DIE 20 KOMPLETTPAKETE: 3 sind schon reserviert.

    Bei Rückfragen stehen steht Ihnen Matthias Schröter (mschroeter@motorpresse.de / +49176/11182056) natürlich gerne zur Verfügung.

    #95776
    LH-RulesLH-Rules
    Teilnehmer

    T-Cup-News:

    Der provisorische Terminplan steht nun:

    T-Cup-Auftakttraining (optional):

    Nürburgring GP-Kurs an Ostern (keine Rennen!)

    Alles Samstag/Sonntag-Termine!

    Oschersleben (Anfang Mai mit BiPro)
    Hockenheim GP-Kurs (Anfang Juni)
    Schleiz (Mitte Juni mit BiPro)
    Oschersleben (August Speedweek)
    ?????? (Traditionsveranstaltung in Dunkeldeutschland) mit großer Abschluss- und Verbrüderungsparty mit Kürbissliebhabern.

    Nürburgring GP-Variante lies sich am Wochenende bislang leider nicht realisieren.

    #97015
    LH-RulesLH-Rules
    Teilnehmer

    [img]http://www.triumphmotorcycles.net/freedownloads/StreetTripleCup2010.JPG[/img]

    #97486
    Dennis #9Dennis #9
    Teilnehmer

    Soooo, also ich fahre diese Saison wieder mit.


    @LH-Rules
    : Sehen uns dann Osche (Speedweek) und Frohburg :icon_thumbs1

    greeeeetz
    Dennis

    #97529
    LH-RulesLH-Rules
    Teilnehmer
    Dennis #9 wrote:
    Soooo, also ich fahre diese Saison wieder mit.


    @LH-Rules
    : Sehen uns dann Osche (Speedweek) und Frohburg :icon_thumbs1

    greeeeetz
    Dennis

    Cool….dann mal viel Spaß damit….und halte uns mal mit Bilder & Berichten auf dem laufenden….

    Und wir sehen uns…. :16r

    Gruß Markus

    Nachtrag:

    Hier gibts das T-Cup Anmeldeformular –> Link

    Ausschribung –> Link

    Hier noch die Aktuellen Termine:

    * 8./9. Mai Oschersleben
    * 5./6. Juni Hockenheim
    * 12./13.6. Schleiz
    * 14./15.8. Oschersleben/Speedweek
    * 25./26.9. Froburg mit Gesamtsiegerehrung

    #97653
    LH-RulesLH-Rules
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,

    hier der Link zur neuen Street-Triple-Cup Seite:

    http://www.streettriple-cup.de

    Mit freundlichen Grüßen
    Frank Hoffmann

    #103250
    LH-RulesLH-Rules
    Teilnehmer

    Hier die ersten Ergebnisse von Street Triple Cup in Oschersleben

    Oschersleben, 09.05.2010, 11:28 Uhr Ortszeit. Gentlemen, starten Sie Ihre Motoren! Die Ampel der Boxengasse schaltete endlich auf Grün. Nach einer gefühlten Ewigkeit wurden wir auf unsere Startpositionen geschickt. Es war angerichtet zur ersten Zusammenkunft des 2010er Triumph Street Triple Cups. In der nunmehr dritten Saison erfreut sich die Rennserie mit dem englischen Dreizylonker stetig wachsender Beliebtheit. Insgesamt 28 Dauerstarter sah man durchs Fahrerlager streifen, darunter viele neue Gesichter aber auch diverse alte Bekannte. Christoph Hellmich, Dauersieger des Cups und natürlich wieder am Start hat dieses Jahr einen echten Auftrag in Form von Frank Heidger bekommen, ein ehemaliger IDM-Fahrer, der sich in letzter Minute eingeschrieben hat. Auch international können wir jetzt mitreden und begrüßen Alfred Almesberger, unseren ersten Österreicher im Feld.

    Wenn sich all die Glücksjäger in der Startaufstellung treffen, sind die kleinen und großen Probleme bei der Vorbereitung vergessen, jetzt zählt nur noch der Blick auf den hässlichen Fahnenschwenker und die kleine rote Ampel. Geht sie aus, gehst du an! Das Feld kam gut weg und sortierte sich schnell. Vorne zog Arne Tode, Moto2 Fahrer und Gaststarter die Herren Heidger, Hellmich und Ammermann auf schnelle Runden, dahinter lieferte sich ein Pulk aus fünf Fahrern ein sehenswerten Fight. Überhaupt ist das Feld dieses Jahr schön eng zusammengerückt, die Top 15 Fahrer schaffen allesamt 44er Zeiten, vorne ging es hinab bis zu 37er Zeiten, wohlgemerkt mit einem 106 PS Mopped mit Superbikelenker und ohne Windschutz.

    Apropo Windschutz, ich bin glaub ich zu dick. Nein, sagt nicht meine Frau, sagt Christoph Hellmich. In meinem Windschatten würde er sich jederzeit ansaugen können, ganz im Gegensatz zu Heidgers Schatten. Ok, ich könnte nun mit meiner Größe kontern, aber in Wahrheit liegt das Problem tiefer, in der Bauchgegend. Ich bin einfach zu schwach, was leckeres Essen angeht. Ein dickes Steak, zwei Bratwürste, eine große Portion Kartoffelsalat, diverse Kaltgetränke sowie ein Nudelteller mit Bolognese am Samstag abend ruinierten meinen Body Mass Index nachhaltig. Mit dererlei suboptimaler Ernährung saß ich am Sonntag steinschwer auf meinem Boliden und es passierte im ersten Rennen, was passieren musste: Nach einem missglückten Ausbremsmanöver riss der Windschatten zu Christoph ab und ich sah die Spitze am Horizont verschwinden. Heidger gewann vor Hellmich, ich wurde Dritter, die Herren Kaßburg, Hemmerling, Polenz, Solterbeck und Neels dahinter. Timo Eiper und Thomas Teifelhard komplettierten die Top10.

    Für das zweite Rennen musste was passieren. Mit neuem Hinterreifen bestückt stand ich am Start und checkte die Systeme: Mein Bauch war deutlich leerer, ich hatte heute nur Wasser und glutenfreies Diätbrot zu mir genommen und meine 97kg Abtropfgewicht räkelten sich leicht wie eine Feder auf der Streety, naja fast zumindest. Der Start war ok, ich hielt meinen vierten Platz und konnte problemlos der Spitze folgen. Beim Rausbeschleunigen aus der Hasseröder war mein Gewicht allerdings nicht wegzudiskutieren. Das ging soweit, dass man mir nach dem Rennen zu einem Laufband oder Fahrrad riet, Frechheit. Ich glich das Manko mit lebensverneinender Geschwindigkeit in der Triple links aus. Wenn man ganz genau hinschaute, sah man dort kleine blaue Blitze an meinen Lenkerenden zucken, ehrlich. In der letzten Runde war noch nichts entscheiden, das Führungsquartett war eng beisammen. Leider fehlte mir das letzte Quentchen Agressivität zum finalen Angriff, auch Hellmich schaffte es nicht, Heidger noch einzufangen und so war der zweite Zieleinlauf wie der Erste. Gastmensch Arne Tode schien auch mächtig Spaß zu haben. Und die Ehre, sich nach einem Rennen mit so einem Kaliber abzuklatschen, hat man auch nicht jeden Tag, sehr geil. Fazit: Herr Heidger ist nicht unpackbar, da geht noch was. Am 05.-06. Juni werden im Rahmen des MOTORRAD Festivals am Hockenheimring die Karten neu gemischt. Ich werd mich bis dahin nur auf einem Laufband fortbewegen und kalorienreduziertes Wasser zu mir nehmen und dann können sich die anderen warm anziehen!

    Es grüßt die #45, Euer Hajo Ammermann.

    Rennen 1:
    1-Frank Heidger
    2-Christoph Hellmich
    3-Hajo Ammermann
    4-Dennis Kaßburg
    5-Thomas Hemmerling
    Mehr unter: Link

    Rennen 2:

    1-Frank Heidger
    2-Arne Tode
    3-Christoph Hellmich
    4-Hajo Ammermann
    5-Thomas Hemmerling
    Mehr unter:
    Link

    Und ein paar Bilder dazu:

    g_galerie_4309_8.jpgg_galerie_4309_10.jpg

    g_galerie_4309_13.jpgg_galerie_4309_14.jpg

    g_galerie_4309_16.jpgg_galerie_4309_21.jpg

    g_galerie_4309_23.jpgg_galerie_4309_25.jpg

    g_galerie_4309_26.jpgg_galerie_4309_27.jpg

    Quelle:http://www.triumph-cup.de/

    #103254
    RR SpanierRR Spanier
    Teilnehmer

    habe mich für die schlacht in hockenhausen angemeldet :n040

    #104991
    LH-RulesLH-Rules
    Teilnehmer

    cup_wars_continues.jpg

    Nur mal zur Info…..

    Es wird noch einen 2ten Teil des Vergleichsrennen KTM-SuperDukeBattle vs. Triumph Steet Triple Cup geben…..

    Und zwar im Rahmen der Speedweek in Oscherlsben im August.

    Mehr Info´s kommen noch…..

    Termin:
    12.08. – 15.08.2010 Oschersleben – Speedweek

    #107628
    LH-RulesLH-Rules
    Teilnehmer

    Denkwürdiges Finale in Frohburg

    Die Schlacht ist geschlagen, unsere Helden haben nochmals alles geben und müssen nun zum Glück keine Wunden lecken. Denn: Trotz widriger Witterungsbedingungen sind alle heil von einem denkwürdigen Finale auf dem einmaligen Straßenkurs in Frohburg zurückgekehrt.

    Pechvogel des Rennwochenendes ist ganz klar Timo Eipper, der sich im Regentraining sensationell auf P2 hinter den T-Cup-Herrscher Franky Heidger gesetzt hatte. In Rennen Nummer 1 wollte Timo seine Chance auf den 3. Gesamtrang wahren und fuhr buchstäblich wie vom Himmel herunter zeitweise mit bis zu 2 Sekunden Vorsprung auf die Herren Heidger, Hellmich und Michi Polenz. Schließlich kegelte sich Timo beim Anbremsen übers Vorderrad in die Strohballen. “Klar mein Fehler. Das Vorderrad war über einer Kuppe noch sehr leicht, als ich etwas zu hart in die Eisen gelangt habe”, ärgerte sich der Zimmermannsmeister hinter.

    Der Ärger wuchs umso stärker, als sich bei der Grundreinigung des komplett verschlammten Schlachtrosses schließlich herausstellte, dass der Kühler der Street Triple undicht war. Günstiger Ersatz war auf die schnelle nicht greifbar, weshalb Eipper seine Triple frühzeitig in den Transporter stellte, während sich der frischgebackene T-Cup-Sieger Frank Heidger feiern lassen konnte. Er krönte eine tolle Saison nach Lauf 1 mit der vorzeitigen Meisterschaft. Platz 2 ging an den Vorjahrmeister Christoph Hellmich, Rang 3 an den immer stärker aufkommendnen Michael Polenz.

    Lauf 2 schließlich war ein Showlaufen von Meister Heidger, der vor Michi Polenz und Thomas Hemmerling in Ziel einlief.

    Gebührend gefeiert wird der T-Cup 2010 schließlich beim der Abschussparty am 30.10. 2010 bei Triumph Motorrad Deutschland in Rosbach v.d.H.

    Natürlich sind alle Fahrer, Fans und Freunde der erfolgreichen Hobbyrennserie gerne gesehen Gäste auf der INTERMOT Köln (Stand der Zeitschrift PS: Hallo 10.1 Stand F38), wo ein T-Cup-Motorrad besichtigt werden kann und die Cup-Macher gerne Rede und Antwort stehen.

    g_galerie_4848_17.jpgg_galerie_4848_16.jpg

    g_galerie_4848_20.jpgg_galerie_4848_12.jpg

    g_galerie_4848_13.jpgg_galerie_4848_11.jpg

    g_galerie_4848_14.jpgg_galerie_4848_15.jpg

    g_galerie_4848_6.jpgg_galerie_4848_3.jpg

    g_galerie_4848_5.jpg

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.