IDM + R6 Cup 2012

Startseite Board Motorrad-Rennsport und mehr Championships IDM + R6 Cup 2012

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Autor
    Beiträge
  • #3378
    LH-RulesLH-Rules
    Teilnehmer

    IDM Kalender 2012

    IDM Kalender 2012. Salzburg raus, Red Bull Ring mit dabei. Neu im Kalender: Assen

    idm_salzburg_2011.jpg

    Der vorläufige Terminkalender für die IDM-Saison 2012 steht. Die Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft wird wieder an acht Rennwochenenden in Deutschland, Österreich und den Niederlanden ausgetragen. Der Salzburgring fällt im kommenden Jahr aufgrund der abgelaufenen Homologation heraus, dafür wird mit dem TT Circuit Assen in den Niederlanden wieder eine Grand Prix Strecke ins Programm aufgenommen.

    Vorläufiger IDM-Kalender 2012

    :
    20. – 22. April 2012 – EuroSpeedway Lausitz
    04. – 06. Mai 2012 – Motorsport Arena Oschersleben
    15. – 17. Juni 2012 – Nürburgring
    29. Juni – 01. Juli 2012 – Red Bull Ring (AUT)
    20. – 22. Juli 2012 – TT Circuit Assen (NED)**
    03. – 05. August 2012 – Schleizer Dreieck*
    17. – 19. August 2012 – Sachsenring*
    14. – 16. September 2012 – Hockenheimring

    * vorbehaltlich Streckenabnahme
    ** vorbehaltlich Vertragsabschluss

    #114550
    LH-RulesLH-Rules
    Teilnehmer

    Hier die ersten Bilder von Tead´s IDM Maschine 2012…. :icon_thumbs1

    4_Tead_IDM_1.jpg

    #114554
    Alien_HaSAlien_HaS
    Teilnehmer
    LH-Rules wrote:
    Tead´s IDM Maschine 2012….

    Fährt der da mit?!?!?

    :a015 :icon_thumbs1

    #114555
    TeadTead
    Teilnehmer

    Jaaa :)
    Vector 24/7 GP
    auf einer Yamaha R6, die oben im Bild :))

    #114556
    FirefoxFirefox
    Teilnehmer

    Ach Du Kacke ! dat soll was geben ! :-) beim Dr.Pain / Micha im Team ! Das hattest Du verschiegen als wir uns letztens gesehen haben !!! :-) Scherz beiseite. coole Nummer der Micha ist ein ganz ein feiner ! Ich wünsch Euch viel Erfolg und Dir eine Sturzfreie und Siegesreiche IDM Saison !

    #115104
    LH-RulesLH-Rules
    Teilnehmer

    Zitat von Fastbike:

    Quote:
    Teads Mini Waterloo

    Das ist jetzt nicht ganz einfach für uns. Am liebsten würden wir gar nichts schreiben und einfach hoffen, dass es keiner mitbekommen hat. Aber das wäre ja auch doof. Wir können noch nicht mal das übliche „Es lief nicht gut für Tead” schreib…en, denn das wäre gegenüber dem Team 24-7GP nicht gerecht. Folgerichtig weniger passiv müsste es heißen „Tead lief nicht gut”. Nach dürftigen Trainings- und Qualifikationszeiten von um die 1:48 s hat sich die Hoffnung auf den Adrenalin-Rückenwind beim Rennen nicht erfüllt, die Rundenzeiten bewegten sich nicht nach oben und es reichte nach dem frühen Sturz im ersten Rennen nur zu Platz 24 von 27 gewerteten Startern in Race 2. Allerdings hat Tead viel gelernt an diesem Wochenende: Über das sportliche Niveau der Fahrer und Teams in der IDM Supersport, über das Verdrängen von Stürzen, und wahrscheinlich auch über Erwartungen von Team und Fans. Es ist leider nicht im Reglement vorgesehen, aber der erste Lauf in der Lausitz wäre das klassische Streichergebnis. Wir wissen genau, dass Tead das weitaus besser kann und er weiß es natürlich auch. Für den Lauf in Oschersleben in zwei Wochen fällt uns nur die alte Cowboyweisheit ein: „Kopf hoch, Arsch in den Sattel.“

    #115105
    LH-RulesLH-Rules
    Teilnehmer

    20120422_Yamcup_Siegerehrung_001.jpg

    Der Österreicher Marco Nekvasil (Gerin SKM Motorrad Emonts) gewann den ersten Lauf zum Yamaha R6-DUNLOP-CUP 2012. Der Cup-Rookie siegte auf dem EuroSpeedway vor Toni Riedel (Moto Meinig/PZmotorsport) und Marc Buchner (Fast-Bike-Service-Team Schüller). Bis zur Schlussrunde hatte allerdings alles nach dem ersten türkischen Cup-Erfolg seit zehn Jahren ausgesehen. In der Saison 2002 konnte Kenan Sofuoglu sogar fünf Siege feiern, nun war Toprak Razgatlioglu (Antalya) auf dem besten Weg, es seinem großen Vorbild nachzumachen. Doch der erst 15-jährige Türke stürzte wenige Kurven vor dem Ziel bei einer Überrundung. „Mir war nicht bewusst, dass ich vier Sekunden Vorsprung hatte, deshalb wollte ich beim Überrunden so schnell wie möglich vorbei“, räumte Toprak ein. Leider war seine Aktion überhastet, die Yamaha schmierte übers Vorderrad ab und der Traum vom ersten Sieg endete neben der Strecke.
    Schon im Training hatte sich ein Zweikampf mit dem noch sechs Monate jüngeren Marko Nekvasil abgezeichnet. Im Qualifying waren beide absolut zeitgleich, der Österreicher musste sich hier noch mit Startplatz zwei begnügen. Tags darauf bei der Siegerehrung stand dafür Marko ganz oben: „Ich hatte mich schon mit Rang zwei abgefunden, aber das Geschenk musste ich natürlich annehmen“, freute sich Nekvasil, der eigentlich von Anfang an vorneweg fahren wollte. „Ja, das war der Plan, aber dazu war mein Start nicht gut genug. Zudem habe ich mir in der Anfangsphase ein paar Fehler geleistet, so ist Toprak entwischt. Dafür hatte ich Toni im Nacken.”
    Toni Riedel kam nach Rang zwei ins Grübeln: „Mein Saisonziel lautete Top-5, vielleicht sollte ich das jetzt auf Top-3 korrigieren“, schmunzelte der ehrgeizige junge Sachse. „Mein Start war nahezu perfekt, ich habe sogar drei Runden lang geführt. Nachdem Toprak vorbei war, hatte ich es in der ersten Hälfte mit Marco zu tun, in der zweiten dann mit Marc. Am Ende bin ich ziemlich gerutscht, aber ich konnte mich behaupten.“
    Marc Buchner hatte Riedel drei Runden vor Schluss zwar erfolgreich attackiert, doch der 16-Jährige setzte auf der Gegengerade postwendend den Konter. „Am Ende wollte ich nicht mehr zu viel riskieren und die Punkte mitnehmen. Dass ich am Ende durch Topraks Pech doch noch aufs Podest marschieren durfte, umso besser“, kommentierte Buchner.
    Starker Vierter wurde Ville Valtonen (FIN-Kotka, Motorservice Tretow): „Im Vorjahr kannte ich keine einzige Strecke, wir mussten überall bei Null anfangen. Jetzt profitiere ich natürlich von den Erfahrungen“, konnte sich der 29-jährige Finne über sein bislang bestes Cup-Resultat freuen.
    Dies galt auch für Patryk Kosiniak (POL-Tarnow, Artman Racing Motopoint), der ebenfalls seine zweite Cup-Saison bestreitet: “Ich bin ausgesprochen glücklich mit dem Ergebnis, aber keineswegs zufrieden mit meiner Performance. Im ersten Teil des Rennens war ich viel zu verhalten, später habe ich dann zugelegt und bin so gefahren, wie ich mir das eigentlich fürs ganze Rennen vorgenommen hatte“, verriet der Pole selbstkritisch.
    Platz sechs und damit ebenfalls sein bestes Cup-Resultat behauptete der Österreicher Andreas Klambauer (Tragwein, Lebmann Racing) vor Philippe von Gunten (SUI-Linden, Schnock Juniors by Romero). Der Trainingsdritte leistete sich in der ersten Runde im Kampf um die Führung einen Ausflug und musste sich hinten im Feld wieder einreihen. Die Aufholjagd brachte ihn am Ende immerhin noch auf Rang sieben.
    Manou Antweiler (Bleckede, AC Mo TeC) wurde Achter, war damit aber nicht ganz zufrieden: “Mir fehlt in diesem Jahr noch die Fahrpraxis. Ich habe vor zwei Wochen beim Einführungstraining zum ersten Mal in dieser Saison auf dem Motorrad gesessen und bin wegen des Wetters kaum zum Fahren gekommen. Ich hoffe, in Oschersleben wird’s besser.”
    Für Marcel Weihe (Petershagen, Selecta Racing Motorrad Weihe) begann seine erste Cup-Saison mit Rang neun. “Am Anfang war ich ganz gut dabei, war nach dem Start Sechster. Nachdem ich letztes Jahr verletzungsbedingt gar nicht fahren konnte, habe ich aber noch Konditionsschwächen und deshalb gegen Ensde abgebaut”, merkte der 17-jährige Rookie selbstkritisch an. Die übte auch Alain Bonnet (FRA-Barr, Team Rubin Endurance 67). Der Meisterschaftsdritte des Vorjahres kam am Wochenende überhaupt nicht in die Gänge: “Ich habe mich in der ersten Runde verbremst und bin weit zurückgefallen. Zudem bin ich im Frühjahr beim Testen heftig gestürzt und brauche jetzt dringend Trainingskilometer”, analysierte der Elsässer seine Leistung.
    Für einen weiteren Favoriten war die Veranstaltung bereits nach dem Freien Training beendet. Danny Märtz (Dudenhofen (Motorland Mannheim racing4fun.de), im Vorjahr Sieger von Schleiz, brach sich am Freitag das Kahnbein und muss ganz sicher auch in zwei Wochen in Oschersleben zuschauen.
    Quelle: http://www.r6-cup.de

    #115111
    Default_userdefault_user
    Moderator

    Gott, die Farbkombi vom Tead is ja mal übel!

    Er hatte aber Glück am WE, die Teamkollegen hams ja rausgerissen, hrhr

    #115119
    LH-RulesLH-Rules
    Teilnehmer

    Und hier die zusammenfassung vom ersten Rennen:

    [media]http://www.youtube.com/watch?v=bZyNonn-7j4[/media]

    #115663
    Admiraladmiral
    Teilnehmer

    Ist eigentlich einer dieses Wochenende am Nürburgring?
    Bin das ganze WE mit ein paar Arbeitskollegen da :beer:

    #115664
    SlayerSlayer
    Teilnehmer

    also ich bin nicht vor ort

    #115666
    Default_userdefault_user
    Moderator

    Oh Mist… Leider nein. Gestern Flug nach wien gebucht

    #116495
    Peterpeter
    Teilnehmer

    Sonntag gehts zum IDM Finale nach Hockenheim :)

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.