Auf KTM rollt Staatshilfe zu !

Startseite Board Internes News / Blog Auf KTM rollt Staatshilfe zu !

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #2137
    LH-RulesLH-Rules
    Teilnehmer

    Auf KTM rollt Staatshilfe zu

    Der österreichische Motorradhersteller KTM Power Sports wird vom Staat unterstützt. Das Land Oberösterreich, wo KTM seinen Firmensitz hat, will dem angeschlagenen Unternehmen mit einer Bürgschaft von 33,6 Mio. Euro unter die Arme greifen.

    Auch wenn es sich um einen kleinen Betrag handelt, hat die staatliche Hilfe Symbolkraft. KTM ist Europas zweitgrößter Motorradbauer und gehörte lange zu Österreichs Vorzeigefirmen. Nun muss der Konzern krisenbedingt seine Kapazitäten kräftig zurückfahren. Oberösterreichs Landeshauptmann Josef Pühringer sagte, es handle sich um eine “Überlebenshilfe und um keine Sterbehilfe”.

    Noch im Mai hatte KTM-Chef Stefan Pierer angekündigt, mit Partnern den deutschen Autozulieferkonzern Peguform übernehmen zu wollen. Peguform ist mit einem Umsatz von 1,4 Mrd. Euro und 7500 Mitarbeitern doppelt so groß wie KTM. Im ersten Halbjahr des bis Ende August laufenden Geschäftsjahrs 2008/2009 fuhr der österreichische Motorradbauer einen Verlust von 44,5 Mio. Euro ein. Ende Februar war das Unternehmen mit 290 Mio. Euro verschuldet.

    “Pierer wurde noch vor Kurzem in Österreich als Parademanager gefeiert. Nun zeigt sich, dass ihm in seiner Branche ein starker Gegenwind entgegenschlägt”, sagte Wilhelm Rasinger, Chef des österreichischen Interessenverbands für Anleger. Laut Rasinger hängt die Hilfe für KTM auch mit den bevorstehenden Landtagswahlen in Oberösterreich zusammen.

    KTM musste garantieren, dass bis Ende Dezember keine Arbeitsplätze abgebaut werden. Das kritisierte Landeshauptmannstellvertreter Erich Haider. “Ich habe ein Problem damit, dass die Garantie nur bis Ende des Jahres geht. Ich befürchte, dass danach Jobs abgebaut werden”, sagte Haider.

    Nach Angaben der Ratingagentur Standard & Poor’s könnte das Land Oberösterreich bis zu 1 Mrd. Euro an Haftungen übernehmen. Er gehe aber nicht davon aus, dass diese Summe voll ausgeschöpft wird, so Landeshauptmann Pühringer. Zehn weitere Unternehmen hätten sich angemeldet, das Land werde aber voraussichtlich nicht bei allen tätig werden

    KTM hat bereits 300 Stellen gestrichen. Zusätzlich wurde die Hälfte der 1480 Mitarbeiter in Kurzarbeit geschickt. Anfang Juni zog sich der Konzern von der Rallye Paris-Dakar zurück. Die Österreicher hatten das Rennen, das in diesem Jahr aus Sicherheitsgründen in Südamerika stattfand, dominiert wie kein anderer Hersteller. Achtmal in Folge hatten sie die Motorradwertung gewonnen. Pierer nannte als Grund für den Ausstieg, dass die Veranstalter die Teilnahmebedingungen geändert haben.

    Der Versuch Pierers, ins Autogeschäft einzusteigen, war bislang ein Misserfolg. Seit Herbst produziert KTM mit X-Bow serienmäßig einen Sportwagen. Das Auto sieht aus wie ein Formel-1-Bolide, der für die Straße zugelassen ist. Gebaut wird das Modell bei Magna Steyr, der Europatochter des kanadisch-österreichischen Autozulieferers. Noch zu Jahresbeginn hatte Pierer die Entwicklung weiterer Modelle angekündigt. Doch der Absatz von X-Bow war bislang enttäuschend.

    Kritiker bemängeln, dass der Wagen viel zu teuer ist. In der einfachsten Version kostet er 50.000 Euro. Analysten hatten erwartet, dass KTM künftig mit Peguform kooperieren wird. Doch wie es mit Peguform weitergeht, ist offen.

    Der Verkauf der in Baden-Württemberg ansässigen Firma an den KTM-Chef und dessen Partner soll am 26. Juni auf der Hauptversammlung des österreichischen Autozulieferers Polytec besiegelt werden. Die schwer angeschlagene Polytec musste sich auf Druck der Banken von der Deutschlandtochter Peguform trennen.

    Im Zuge der Transaktion sollen Pierer und seine Partner Kreditverbindlichkeiten von 110 Mio. Euro übernehmen. Ein Gutachten des Wirtschaftsprüfers Deloitte bezifferte den Wert von Peguform auf 70 Mio. Euro bis 110 Mio. Euro. Rasinger erwartet, dass die Zukunft von Peguform vor allem von den kreditgebenden Banken abhängt. Denn der finanzielle Spielraum von Pierer sei vermutlich eingeschränkt.

    Quelle:
    http://www.ftd.de

    #88282
    Alien_HaSAlien_HaS
    Teilnehmer
    Quote:
    Doch der Absatz von X-Bow war bislang enttäuschend.

    Und wieso seh ich dann ständig den Karren…!??!

    :a015

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.